Didi und Maria reisen um die Welt

Von Brisbane nach Byron Bay

Hallo ihr Lieben!

 

Am 3. Februar waren wir in Brisbane angekommen und nutzten den Tag um in der Bibliothek die organisatorischen Dinge zu klären (unsere neuen Reisepassnummern müssen auf dem neuseeländischen und USA- Visum geändert werden) und unsere Wäsche zu waschen.

Blick auf Brisbane

Blick auf Brisbane

Dabei hatten wir die Gelegenheit einen ersten schönen Eindruck der Stadt zu gewinnen. Der im Reiseführer beschriebene Trend, dass die meisten Bewohner in Badekleidung zwischen den Hochhäusern unterwegs sein sollten, konnten wir zwar nicht bestätigen, dafür sahen wir am darauf folgenden Tag eine beeindruckende Mischung aus alten und modernen Gebäuden, einen großen Botanischen Garten ( was Maria mehr freute) und eine schön angelegte Badelagune mit Strand, Wiesen, Barbecuegrill und schönen Spazierwegen. Am Abend konnten wir mit der Fähre zwei Aussichtspunkten anfahren, um von dort die Skyline von Brisbane zu bestaunen.

Blick auf die eigentlich golden schimmernde Küste (Gold Coast)

Blick auf die eigentlich golden schimmernde Küste (Gold Coast)

Dass wir am nächsten Tag schon wieder aufbrechen mussten, fiel uns eher schwer, da wir hier gern noch ein paar Tage geblieben wären. Doch unser Zeitplan hatte schon unser nächstes Ziel, die „Gold Coast“ im Blick.

Leider können wir über die Gold Coast und Byron Bay nicht viel berichten, da es die meiste Zeit stark regnete und die Strände, statt golden eher trüb und grau aussahen. Unser erster Halt war „Surfers Paradise“, die inoffizielle Hauptstadt der Gold Coast. Trotz des anfänglich noch schönem Wetter, wurde unser Eindruck eher von Baustellen, vielen Touristen und Lärm geprägt.

Der östlichste Punkt des australischen Festlandes

Der östlichste Punkt des australischen Festlandes

Weiter südlicher lagen dann die etwas ruhigeren Strände, die wir aber nur flüchtig bei Regen anschauen konnten. In Byron Bay hatten wir, trotz des weiterhin schlechten Wetters, die Möglichkeit das „Cape Byron“ zu erkunden. Diese Landzunge stellt neben herrlicher Küstenlandschaft und eines rauen Ozeans gleichzeitig den östlichsten Punkt des australischen Festlandes dar.

 

 

M&D

Fazit: Brisbane ist für uns die schönste Stadt Australiens!

 

 

 

3 Kommentare zu “Von Brisbane nach Byron Bay

  1. Robins Caro

    Hallo ihr Zwei!!!

    Also wenn ich eure Bilder so sehe, bekomme ich gleich wieder Sehnsucht mach Down Under!

    Was ich eigentlich nur sagen wollte: Ihr habt doch nicht wirklich Nimbin (Nähe Byron Bay) ausgelassen 😀 😀 😀 ????

    Ansonsten freuen wir uns, dass es euch gut geht und genießt weiter diese Zeit! Ich bin übrigens zur gleichen Jahreszeit im Osten gewesen…immer schön der Regenzeit nachgefahren ^^

    1. Maria Autor des Beitrags

      Danke für deinen Kommentar liebe Caro. Leider hatte es in und um Byron 2 Tage nur geregnet, sodass wir auch Nimbin ausgelassen haben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.